So kam der rote Roller ins Rollen

Viel Aufsehen. Ganz ohne Lärm.

Mit Strom und ohne Abgase durch den Wahlkreis! Diese Idee fand ich auf Anhieb spannend.

Eher aus Zufall habe ich im Frühsommer 2013 den Roller des Herstellers Kumpan Electric gesehen. Modell „1954“, Retro-Stil der Fünfziger Jahre und einfach schick, wie ich finde. Das Zweirad fährt in der Spitze 45 km/h und hat eine Reichweite von bis zu 60 Kilometern.  Aufladen kann ich ihn an jeder Steckdose.

Nicht jede Tour zu Ihnen bekomme ich mit dem Roten Roller hin. Leider. So wäre eine Fahrt von Lünen nach Hamm – und vor allem wieder zurück – ohne eine längere Auflade-Pause nicht zu schaffen. Ich hoffe aber mal: Noch nicht. Denn die Akku-Technik macht zum Glück große Fortschritte.

Der Wahlkampf 2013 und die Sommersaison 2014 mit dem Roten Roller haben mir viel Spaß gemacht. In den Tour-Berichten können Sie es nachlesen. Und, das gebe ich gern zu: Mit diesem rollenden, lautlosen Untersatz erregt man durchaus gewolltes Aufsehen, Staunen und viele Fragen.  So kam ich über den Roller immer schnell ins Gespräch mit den Menschen in meinem Wahlkreis.

Ich freue mich jetzt schon auf die  neue Roller-Saison und hoffe, gemeinsam mit  Ihnen auch 2015 wieder eine Menge ins Rollen zu bringen.

Glückauf und Roll on! Ihr Michael Thews.

Tour-Berichte

Auf Streife

Das Martinshorn und das Blaulicht sind nicht zum Einsatz gekommen, als ich mit der Polizeikommissarin Marina Wawrik und Polizeihauptkommissar Jörg Möllmann auf Streife gefahren bin. Vieles ist Routine im Tagesablauf der Beamten und so begann die Schicht in Begleitung von Polizeihauptkommissar Stefan Lemberg mit Kontrollfahrten, bei denen bestimmte Punkte in Lünen routinemäßig abgefahren werden. Aufmerksamkeit …

Saisonkraft bei Amazon

Eigentlich wollte Amazon am Standort Werne gar nicht lange bleiben. 2010 war eine Übergangszeit angedacht, ein Provisorium, aus dem jetzt der größte Amazon-Standort in Deutschland geworden ist. Bei „Thews-on-Tour“ empfängt mich der Standortleiter, Lars Krause, in Warnweste.  Ohne geht hier nichts. Am Eingang bekommt jeder seine Weste. Denn: auf umgerechnet 19 Fußballfeldern Lagerfläche (138.000 qm2 herrscht …