Roter Roller

Wirtschaftsbetriebe Lünen

Michael Thews - Aug• 22•14

Mit dem Roten Roller ging es zum Wertstoffhof der Wirtschaftsbetriebe Lünen. Als Berichterstatter der SPD-Fraktion für Kreislaufwirtschaft konnte ich hier Abfallpolitik mal In der Praxis erfahren. Vielen Dank an die netten und sehr kompetenten Kollegen, die mich freundlich aufgenommen haben.

Foto 3Roller 2 (5)

Bevor es mit der Arbeit losging, wurde ich vom WBL-Betriebsleiter Rainer Evelt und dem Leiter der Abteilung Abfallwirtschaft, Thomas Möller, begrüßt. Arbeitssicherheit geht vor, deshalb galt natürlich auch für mich rein in die Arbeitskluft und erst dann an die Schippe!

Foto Fegen 2 (10)

Aufgrund des sonnigen Tages war Grünschnitt heute der Renner. Hier konnte ich dann auch gleich mit anpacken und gerade den älteren Bürgerinnen und Bürgern helfen, ihre Autos und Anhänger, zu leeren. Aber nicht nur Grünschnitt, sondern auch Sperrmüll und Elektroschrott wurde heute häufig entsorgt. Da ist schon mal der sachkundige Rat der Fachleute gefragt „Wo ist denn jetzt der richtige Container?“.

Foto Container Elektroschrott (3)

Neben Ausladen und Einweisen, wo welcher Müll entsorgt werden muss, wird beim Entladen bei Bedarf auch mal mit angepackt.

Foto 2 (3)Als Praktikant gehörte natürlich auch das Fegen zu meinen Aufgaben – Ordnung muss sein.

Mit Respekt beobachtete ich einen Kollegen, der einen vollen Container auf einen LKW zog. Das war Millimeterarbeit! Ich durfte dann auch ins Fahrerhaus und einen Container aufladen – Spannend!

Foto Aufladen Container (6)

Foto 5

Die Kollegen des Wertstoffhofes haben alle Hände voll zu tun. Jeden Tag nutzen bis zu 250 Bürgerinnen und Bürger aus Lünen den Wertstoffhof um ihre Abfälle dort abzugeben. Der Samstag ist der Hauptabgabetag für Müll. Dann stehen die Autos schon morgens mal in der Warteschlange.

Viel zu schnell verging der Tag. Wenn es mein Terminkalender zugelassen hätte, wäre ich gerne noch länger geblieben.

Den Kollegen gebührt mein Respekt für ihre Arbeit und ich möchte mich ganz herzlich dafür bedanken, dass sie mich aufgenommen haben, als wäre ich einer von ihnen!

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.