Roter Roller

Kanalfahrt auf dem Arbeitsschiff MB Hamm

Michael Thews - Aug• 28•14

Der Datteln-Hamm-Kanal geht quer durch meinen Wahlkreis, ist eine Bundeswasserstrasse, ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für unsere Region und für viele Menschen ein Bereich der Erholung oder sportlichen Betätigung.

Gemeinsam mit Ralf-Dieter Lenz von der SPD-Fraktion Hamm habe ich eine interessante Fahrt auf einem Arbeitsschiff des Wasser- und Schifffahrtsamtes Hamm unternommen und war zum Thema Instandhaltung aber auch zur Weiterentwicklung des Kanals vor Ort im Gespräch.

DSC_0727 (2)

Mit den Diplomingenieuren Heinz-Jakob Thyßen, stellv. Leiter des Amtes und Sören Thieleke, Sachbereichleitung 5, haben wir insbesondere die Investitionsmaßnahmen am Datteln-Hamm-Kanal angesprochen und viel erfahren über die die Ausbauabschnitte und die wichtigsten Projekte, die nun anstehen.

Frühere Kapazitätsprobleme können durch die konkreten Bauprojekte, beispielsweise im Bereich des Hafens, behoben werden und führen so zu einer höheren Wirtschaftlichkeit der Schiffe.

DSC_0759 (2)

Durch den Ausbau des Kanals und des Hafens auf Europanorm, wird es in Zukunft Schiffen bis zu einer Länge von 135 m und Schubverbänden bis zu einer Gesamtlänge von 186,5 m möglich sein, den Hafen zu erreichen.

Im Rahmen des Ausbaus sind eine Verbreiterung des Kanals nach Norden um 5 m, die Anlage neuer Liegeplätze und der Ersatz der nördlichen Kaimauer durch eine Spundwand vorgesehen.

DSC_0778 (2)

Die drei Hauptprojekte sind der Ersatz des Ahseflussdükers, Wendebecken und Querschnittserweiterung der Stadtstrecke Hamm, sowie der Ausbau der Weststrecke und der Oststrecke.

Für diese Vorhaben ist qualifiziertes Personal vor Ort sehr wichtig und auch die Ausbildung der Fachkräfte der Zukunft ist ein wichtiger Aspekt, den wir diskutiert haben.

Nur so ist übrigens auch gewährleistet, dass es keinen Ausbau „mit dem Hammer“ gibt, wie Herr Thyßen betont. Schützenwerte Bereiche müssen schonend und mit ausgiebiger Planung bearbeitet werden.

Waren auf dem Wasserweg zu transportieren ist effektiv und schont unsere Umwelt. Der Standort des Wasser- und Schifffahrtsamtes in Hamm sichert direkte Ansprechpartner in unserer Region.

Arbeitsschiff MB Hamm

Abschließend möchte ich auch Herrn Rüdiger Mikusch und Christian Illig danken, die uns einen Einblick in ihre tägliche Arbeit gegeben und uns mit Kaffee versorgt haben.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.